Start up - Aktivitäten für Studierende & Absolventen

Gründerstammtisch

Der Gründerstammtisch, der im Jahr 2016 erstmalig organisiert wurde, ist eine gemeinsame Maßnahme der Wirtschaftsförderung Lippstadt und der Hochschule Hamm-Lippstadt. Der Gründerstammtisch hat das Ziel, Studierende über das Thema Existenzgründung & Start ups zu informieren und diese während oder auch nach dem Studium für eine Unternehmensgründung zu begeistern. Zehn bis fünfzehn Studierende erhalten die Möglichkeit, sich gemeinsam mit  Experten über selbst vorgeschlagene Themen auszutauschen.

Beispielsweise wurden Veranstaltungen zu den Themenbereichen „Patente/Schutzrechte“ mit dem Patentanwalt Jörg Graefe von der Kanzlei Fritz oder „Vertrieb des eigenen Produkts“ mit dem Geschäftsführer des Lippstädter Unternehmens Netzkultur, Felix Graffenberg realisiert.

IhreAnsprechperson bei der WFL

Herr Holger Gebauer

Tel. 02941/270-109

e-Lounge

Die Veranstaltungsreihe „e-Lounge“ der STARTERCENTER NRW - Hellweg & Hochsauerland bietet den Studierenden der Hochschule Hamm-Lippstadt und der Fachhochschule Südwestfalen ebenfalls Gelegenheit, Einblick in die Thematik der Existenzgründung zu erhalten.

Die Begriffe "erfinden, erzählen, erleben, entdecken, eigener Chef werden und Existenz gründen" stehen hierbei im Fokus. Persönlichkeiten, die in jungen Jahren selbst den Weg in die Selbstständigkeit gewagt haben, berichten in gemütlicher Atmosphäre über ihre positiven und negativen Erfahrungen.  In den vergangenen Veranstaltungen haben sich die Anwesenden unter anderem zu den Inhalten Bankgespräche, Bedeutung der Finanzen bis hin zur Motivation der Mitarbeiter ausgetauscht.

Gründungsideen-Wettbewerb

Erstmalig im Sommersemester 2016 durchgeführt, sucht die Akademische Gesellschaft Lippstadt (AGL) und die Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH (WFL) im Rahmen des Gründungsideen-Wettbewerbs die besten innovativen Geschäftsideen der Lippstädter Studierenden. Das Lippstädter Standortforum e. V. und die Hochschule Hamm-Lippstadt zählen ebenfalls zu den Unterstützern des Wettbewerbs.

Ausschließlich eingeschriebene Studierende aller Fachsemester der Lippstädter Studiengänge der Hochschule Hamm-Lippstadt können ihre Ideen in Form eines Formulars mit Zahlen und einer entwickelten Strategie innerhalb einer bestimmten Frist einreichen. Vor einer unabhängigen Jury aus Vertretern der Hochschule Hamm-Lippstadt, der Lippstädter Wirtschaft und den Ausrichtern wird die Idee präsentiert.

Die Wertung erfolgt entsprechend der gezeigten unternehmerischen Kreativität, der Qualität der Ausführung, der Aktualität sowie der Realisierbarkeit der Gründungsidee.
Ein Geldpreis von 2.000 € für den 1.Platz, 1.000 € für den 2.Platz und 500 € für den 3. Platz wird ebenfalls ausgelobt.

IhreAnsprechperson bei der WFL

Herr Holger Gebauer

Tel. 02941/270-109

Campus Start-up

„Campus Start-up“ ist ein weiteres Projekt der Hochschule Hamm-Lippstadt, der Volksbank Beckum-Lippstadt eG und der Akademischen Gesellschaft Lippstadt e.V. (AGL). In Zusammenarbeit mit dem Startercenter-Netzwerk, der IHK und der Fachhochschule Südwestfalen sowie den weiteren Volksbanken in der Region sollen junge Menschen in Lippstadt für eine Existenzgründung sensibilisieren werden.

Studierende der Hochschule Hamm-Lippstadt, die eine Gründung in der Region beabsichtigen, können sich für ein Stipendium in Höhe von 500 € mit einem 5-10 seitigen Ideenpapier und einer persönlichen Präsentation bewerben.

Mit einem Stipendium erhalten ausgewählte Studierende die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee weiter voranzubringen. Durch diesen Zuschuss, welcher für sechs Monate ausgezahlt wird und für besondere, aussichtsreiche Projekte um drei Monate erweitert werden kann, können die Studierenden auf einen Aushilfsjob verzichten und dem Projekt mehr Zeit widmen.

Unter Berücksichtigung der Gründerpersönlichkeit, Kreativität/Innovation der Idee, Machbarkeit, gesellschaftliche Relevanz und des Wertschöpfungspotenzials erfolgt die Auswahl der Stipendienanträge.

Voraussetzung des Stipendiums ist die Vorlage monatlicher Kurzberichte über den Fortschritt der Gründeridee. Mit einem Mentor, der für das Coaching verantwortlich ist und ebenfalls den Projektfortschritt kontrolliert, erarbeiten die geförderten Studierenden zudem individuelle Ziele, die während der Förderung erreicht werden sollen.

Kontakt
Hochschule Hamm-Lippstadt
Wilhelm Coprian
Zentrum für Forschungsmanagement
Tel: 02381 8789-221


 wilhelm.coprian@hshl.de

EXIST

EXIST ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Ziel ist es, das Gründungsklima an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zu verbessern. Darüber hinaus sollen die Anzahl und der Erfolg technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen erhöht werden.
Hierzu unterstützt das BMWi Hochschulabsolventinnen, -absolventen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende bei der Vorbereitung ihrer technologieorientierten und wissensbasierten Existenzgründungen. Darüber hinaus fördert EXIST eine lebendige und nachhaltige Gründungskultur an öffentlichen und privaten Hochschulen.

EXIST

 

Kontakt:
Wilhelm Coprian
Telefon: 02381/ 87 89-221

 

Adresse:
Hochschule Hamm-Lippstadt
Dr.-Arnold-Hueck-Straße 3
59557 Lippstadt