Kick-Off des dritten Lippstädter Innovationspreis-Wettbewerbs - Verleihung in den Kategorien „Wirtschaft“ und „Wissenschaft“ Festliche Gala am 11. Mai 2019 im Autohaus Sternpark in Lippstadt

|   Stadtraum

"Ab dem dritten Mal ist es Tradition", heißt es. Somit gibt es in Lippstadt nun eine neue Tradition: Die Verleihung der Lippstädter Innovationspreise im Rahmen einer festlichen Gala.

Heute erfolgt nun der Wettbewerbsaufruf für die dritte Verleihung am 11. Mai 2019. Die Veranstalter möchten wieder Unternehmen und Wissenschaftler motivieren, auf diese Weise an die Öffentlichkeit zu treten. Sie können so nicht nur ihre Leistungsfähigkeit zeigen, sondern auch als attraktiver Arbeitgeber bzw. Hochschule wahrgenommen werden.

Die Veranstalter – Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH, Lippstädter Standortforum e.V., Unternehmen Wasserturm e.V., Akademische Gesellschaft Lippstadt e.V. – und auch Hauptsponsor, die Sparkasse Lippstadt, sind gleichgeblieben und rufen gemeinsam zur Teilnahme auf. Erneut werden Preise in den Kategorien "Wirtschaft" und "Wissenschaft" im Rahmen einer feierlichen Gala verliehen.

Bereits im Jahr 2015 und 2017 fanden die glanzvollen Veranstaltungen im Autohaus Sternpark statt. Im Verlaufe eines Vier-Gänge-Menüs konnten herausragende Leistungen der heimischen Wirtschaft und von Wissenschaftlern der Hochschule Hamm-Lippstadt ausgezeichnet werden. Das enorme innovative und kreative Potenzial der regionalen Unternehmen wurde so deutlich. Auch die noch junge Hochschule Hamm-Lippstadt überzeugte mit den anspruchsvollen Transferprojekten.

Das Bewerbungsverfahren ist – wie bisher - sehr einfach gehalten, um möglichst viele klein- und mittelständische Betriebe zur Teilnahme zu motivieren. Auf der Internetseite www.innovationspreis-lippstadt.de stehen die Bewerbungsformulare zum Download zur Verfügung.

Teilnehmen können in der Kategorie "Wirtschaft" Unternehmen der Bereiche Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleitung mit Sitz im Altkreis Lippstadt oder in den angrenzenden Kommunen der Stadt Lippstadt.


"Wir ermutigen besonders auch kleine Unternehmen aus dem Handwerks- und Dienstleitungsbereich, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen, weil auch hier die Dynamik und Innovationskraft sehr hoch sind. Dies haben die Bewerbungen der letzten beiden Jahre deutlich gezeigt", betont Dr. Ingo Lübben von der Wirtschaftsförderung.

In der Kategorie "Wissenschaft" sollten Transferprojekte der Hochschule Hamm-Lippstadt am Standort Lippstadt eingereicht werden.
Abgabeschluss für Bewerbungen ist der 15. Februar 2019.
Aus allen Bewerbungen wird die Jury, zusammengesetzt aus Vertretern der heimischen Wirtschaft und der Hochschule, zunächst die Nominierten bestimmen und bekannt geben.

Zurück
3. Lippstädter Innovationspreis ausgeschrieben